Bohemian Colors ૐ
Bohemian Colors

Slow Living

Was ist Slow Living?


Slow living is about taking the time to reflect, to see what‘s working and what isn’t,
about taking the time to connect to your intuition, that place within you where your Highest and Truest softest and strongest Self lives -
to then implement your findings through hands-on practical methods into everyday life.”

- Julia Vanessa.



 
Screen Shot 2018-11-04 at 19.14.19.JPG
9781622039227.jpg
 





Ist Slow living was für mich?



Du bist zu beschäftigt, um runterzukommen?
Fühlst dich oft als hättest du “keinen Kopf” für Dinge, obwohl du sie gerne tätest oder weißt sie wären wichtig?
Du beginnst oft Dinge, die dir gut tun, aber machst dann entweder nur noch das oder nichts davon?
Entspannen fühlt sich für dich an als würdest du deine energetischen Seiten verleugnen?
Deine innere Stimme ist nicht oder nur kaum hörbar, du würdest ihr aber gern mehr Raum verschaffen?
Du hast gerade begonnen dich mit Yoga, Persönlichkeitsentwicklung und dem spirituellen Weg zu beschädigen und ertrinkst in der Fülle der Informationen?
Zeitmanagement ist für dich ein Buch mit sieben Siegeln, du würdest aber gern alles unter einen Hut kriegen mit
Kinder, Partnerschaft, Job, Projekten, Haushalt, Urlaub, (Selbständigkeit), schön wohnen und und und?
Du möchtest du deine Ressourcen alltagstauglich auftanken, sodass das was wirklich zählt nicht untergeht, aber dein Leben nicht ohne dich weiter geht?

Egal ob als Mann (oder Frau) mit zu viel Stress Sund Verantwortung und Leistungsdruck,
oder als Frau (oder Mann) mit dm Bedürfnis nach mehr Weichheit, Intuition, Raum für das was keine Worte kennt -
egal was dein Weg/ Sehnsucht ist, du hast alles in dir und wir erkennen deine individuellen Werkzeuge, die dir ganz speziell gut tun,
und du musst dabei weder der äußeren Welt noch der Innern Welt den Rücken zuwenden - es geht beides.

Beim Slow Living lernst du wie sich am Alltag teilnehmen und in innere Welt zurückziehen sich nicht widersprechen,
sondern gegenseitig nähren. Und wie du diesen Ansatz aus dem Yoga ganz praktisch in deinen Alltag bekommst.


Denn es geht nicht darum Stress zu eliminieren, sondern unser Leben bewusster zu handeln und Fokus auf das was wirklich wichtig ist zu lenken:

“Yeah, and one thing we know for certain is that chasing meaning is better for your health than trying to avoid discomfort.
And so I would say that's really the best way to make decisions, is go after what it is that creates meaning in your life
and then trust yourself to handle the stress that follows.”

- TED Talk by Kelly McGonigal.



Was erwartet mich?


Jeder Yin Yoga & Slow Living Workshop (Mini-Retreat) und jedes Yin Yoga & Slow Living w Photoshooting Retreat (egal ob Bali, Portugal, oder anderswo) beinhaltet eine Yin Yoga (&Yoga Nidra)- und Meditations-Praxis, um am eigenen Körper zu erfahren worüber wir sprechen und rauszufinden was dir gut tut und die Praxis in dir auslöst, Überblick und individuelle Ausarbeitung welche Körper- und Atemübungen es gibt und dir ganz speziell für deine Zipperlein und körperliche Spannungssituation helfen, welche traditionellen und modernen sowie technisch unterstützen Techniken es gibt Achtsamkeit in den Alltag zu bringen und welche für dich geeignet sind und sich nahtlos in deinen Alltag einfügen, welche Mond-, Astro-, Jahres- und Lebensrhythmen und Typen es gibt und wann du welche Phasen wie am besten nutzen kannst sowie eine offene Fragerunde, sodass wir die Inhalte individuell nach Interessenslage weiter Richtung Nachhaltigkeit, Minimalismus, Tiny Living und entschleunigtes und dabei aesthetisch ansprechendes Leben entdecken können und du für dich ganz individuell für dich mit nach Hause nehmen kann was für DICH funktioniert und sich aus dem gesamten Repertoire richtig anfühlt - das alles in schöner Runde mit Gleichgesinnten, die genauso am Leben teilnehmen möchten, aber bewusster und in Alignment mit deiner inneren Stimme und dem was dir ganz individuell gut tut.





Von der yoga matte in den alltag.


Best guidance always comes from the heart—you need to be still for a minute to hear it.
Breathe. The ego fights, intuition flows. The ego competes non-stop (so distracting), the heart
—the passion of what you’re doing—expands what’s possible. Ego fears. Heart trusts.
- Danielle Laporte.


Und von dort aus nutzen wir die Werkzeuge, um das was deine innre Stimme dir sagt ganz praktisch in Alltagsmethoden zu übersetzen, für dein Highest Truest Self in Action.


Pay more attention to what stirs your heart.
Pay attention to the music that makes you want to cry, or dance, or jump right out of your skin. Pay attention to what makes you happy
— truly happy, the kind of happy that drips from your bones, the kind of happy that gives you hope and makes you believe
that you have a reason to be here. Pay attention to the things that make you laugh, the things that make you smile.
Really focus on figuring out what compels you, really focus on discovering the aspects of the world that interest you
and challenge you and make you want to learn and grow. You have to pay attention. To the things that make you believe in being alive,
to the people that support you and build you up and make you feel like you’re understood in a world that can sometimes feel
like a haunted and hurtful place. You have to pay attention to the life you want to create for yourself,
because you are in charge of your own happiness, you are in charge of who you become.
So, if something makes your soul feel like it is finally home — pay attention to it.
Whether it is a job, or an idea, or a person, or a place — just follow it.
Just make your life your own.”
- @thoughtcatalog.

Wir können uns immer nur selbst heilen - lasst uns dazu die Werkzeuge erlernen und uns gegenseitig begleiten.


“BY HEALING OURSELVES WE HEAL THE WORLD.”





“We‘re all just walking each other home.”


"I don’t want to hear what you believe. I’m not at all interested in your certainty..
And I couldn’t care less about your unexcelled perfection.
Share with me your doubts, open up your tender heart... Let me in to your struggles.
I’ll meet you in that place where your spiritual conclusions are starting to crack open -
That’s where the creativity lies.
That’s where the newness shines.
That’s where we can truly meet:
Beyond the image.
Your imperfections are so perfect In this light.
I don’t want you to be perfect,
I want you to be real.
"
- Jeff Foster.


"WHEN YOU TELL YOUR STORY,
SOME WILL CONTRACT, OTHERS WILL EXPAND,
THAT‘S HOW YOU KNOW."


“Our job isn't to fight fate, but to help each other through
Not as soldiers but as shepherds.
That's how we make it OK, even when it's not
By saying it out loud, by helping each other through ...”

- Lucy Kalanithi.

 
 





was sind die inhalte?


“In a distracting and teach driven age, rituals help us come back to ourselves.”

- Yoga Journal.


Clear body
Yoga allgemein, Asanas, Pranayama, die 8 Säulen des Yoga, Yogaarten, Yin & Yang
Yin Yoga, medizinisch, wissenschaftlich, Faszien, Anatomie, praktische Übungen
Auswahl passender Werkzeuge für dich

Clear mind
Meditation, Achtsamkeit, Mindfulness, Philosophie
Zusammenhang Körper Geist Seele, TCM, Vedanta, Medizin, Energie- und Chakrenlehre
Mindfulness-/ Achtsamkeitsübungen und -reminder durch den Tag, praktische Übungen
Auswahl passender Werkzeuge für dich

Clear spirit
Mondphasen und -rituale, Astrophasen und -rituale, Planeten- und Zyklusphasen, Jahresthemen/ -mottos
Morgenroutinen, Intention setzen, Schlafhgyiene, Dankbarkeitsritualen, Wochenrituale, Kalenderorganisation
Themenblöcken innerhalb des Tages/ der Woche, Umsetzung als Blöcke Projekte/ Ideen/ Wünsche
Referenzen für alles was anfällt und sein soll, egal wie groß oder klein, Raum für Zwischenmenschliches
Auswahl passender Werkzeuge für dich

Clear life
Beziehungen, Wohn- und Lebensumstände, Naur/ Umwelt, Ernährung, Einrichtung
Büchern als Ressourcen, zu denen man immer wieder zurück kehren kann
Weiterbildung/ inspiration durch Filme/ Musik/ Dokumentationen/ Clips
Auswahl passender Werkzeuge für dich






Wie läuft ein Workshop ab?



Als Mini-Version des Retreats beinhalten alle Workshops dieselben Themen in geschmälerter Version,
da kein Mensch so viel Informationen an einem Tag annehmen kann. Aber alles Essentielle ist vorhanden und es gibt immer die Möglichkeit zu vertiefen <3

10:00 - 13:00 Yin Yoga + Yoga Nidra
13:00 - 13:30 Mittagspause (Catering auf Anfrage oder du bringst dir ne Lunchbox mit)
13:30 - 14:00 Überblick
14:00 - 15:00 Clear body
15:00 - 16:00 Clear mind
16:00 - 17:00 Clear spirit
17:00 - 18:30 Clear Life/ Offene Fragerunde mit Raum zur Überarbeitung/ Ergänzung für deine Notizen “Was sind meine Top 3 aus jedem Bereich für meinen Alltag”
18:30 - 19:00 Meditation


Auch hier: Wichtig: Du tust nur was sich für dich richtig anfühlt, offizieller #permissionslip
du darfst bestimmen und ganz das tun was dein Körper dir sagt was du gerade brauchst!




Wie läuft ein Retreat ab?



Tagesablauf

08:00 - 08:30 Meditation
08:45 - 09:15 Yang + Savasana & Schwimmen/ Plantschen
09:30 - 10:30 Frühstück
10:30 - 11:30 Slow Living Inhalte + Orga
11:30 - 16:30 Tagsüber frei verfügbare Zeit (Strand/ Stadt/ Pool)
17:30 - 19:00 Yin Yoga + Meditation
19:00 - 20:15 Abendessen
20:15 Abendprogramm/ frei verfügbare Zeit

Wichtig: Du tust nur was sich für dich richtig anfühlt, offizieller #permissionslip
du darfst bestimmen und ganz das tun was dein Körper dir sagt was du gerade brauchst!



Wochenprogramm

Samstag
Slow Living: nichts vorzubereiten, erlaub dir erstmal richtig anzukommen
Abendprogramm: offizieller Beginn, Kennenlernrunde bei nem Wein
Sonntag
Slow Living: Überblick über die Themen, Ankommen
Abendprogramm: Intention finden, dich auf die Woche einstellen
Montag
Slow Living: Clear body
Abendprogramm: je nach Mond-/ Astrophase zum Zeitpunkt des Retreats oder frei verfügbare Zeit
Dienstag
Slow Living: Clear Mind
Abendprogramm: je nach Mond-/ Astrophase zum Zeitpunkt des Retreats oder frei verfügbare Zeit
Mittwoch
Slow Living: Clear Spirit
Abendprogramm: je nach Mond-/ Astrophase zum Zeitpunkt des Retreats oder frei verfügbare Zeit
Donnerstag
Slow Living: Clear Life/ Offene Fragerunde mit Raum zur Überarbeitung/ Ergänzung für deine Notizen “Was sind meine Top 3 aus jedem Bereich für meinen Alltag”
Abendprogramm: Barausflug + Fotoshooting (oder früh morgens mit Yoga am Strand)
Freitag
Slow Living: Thai Yoga/ Assisted Yin
Abendprogramm: Abschlusszirkel mit Dankbarkeitsritual
Samstag
Slow Living: nichts mehr zu tun, von allen verabschieden, einfach Nachspüren was du erlebt hast
Abendprogramm: je nachdem wann dein Flieger geht vespern wir gemeinsam am Flughafen, ansonsten gute Reise und frohes Slow Living <3
(Sonntag
Nimm dir Zeit zuhause richtig anzukommen, dich für dich zu sortieren und alles Erlebte zu verarbeiten.
Du wirst es brauchen, auch wenn deine Freunde und Familie sicher froh sind dich wiederzuhaben. Du darfst dir die Zeit für dich nehmen,
egal wie viel ansteht, egal wie das Wetter ist. Das ist dein Ankommen! #officialpermissionsliptoself)






Yin Yoga im detail


Weil es hilft. Die Praxis spricht für sich, und nein wir brauchen nicht noch mehr Yang in unserer Gesellschaft, wir brauchen beides, für Stärke und Sanftheit -
aber probier gern ein Yin Yoga & Yoga Nidra Event vorab aus und schau was es mit dir macht.

Auf Dauer weg von:

Stress*
Schlafstörungen*
Verspannungen*
Rückenschmerzen*
Depressionen*
Autoimmungeschichten und Hormonimbalancen*
Innere Unruhe und Rastlosigkeit*
Das Gefühl keine Zeit zu haben und mit Unwichtigem deine Zeit zu verbringen.*

(*Wie immer: bitte vorher mit deinem Arzt abklären welche Übungen für dich geeignet sind/ ob es Einschränkungen gibt!)

Mit beständiger Praxis hin zu:

Liebe
Freude
Leichtigkeit
Innerer Frieden
Starke Sanftheit durch Selbstannahme, Erkennen und Aussprechen von Bedürfnissen
Klarheit und Aussprechen deiner eigenen Wahrheit.



Screen Shot 2018-11-04 at 19.15.32.JPG






für mehr yin im alltag.




yoga@juliavanessa.com



melde dich jetzt an.